Sie sind hier

 

kompakt. informativ. aktuell.  
Wir halten Sie auf dem Laufenden!

 

30.10.2015

Die ahd Cloud:
Ihr sicherer Datenhafen

Warum ahd Kunden sich keine Gedanken über das „Safe Harbor“-Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) machen müssen.
 
„Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat ein Monster erschaffen“ so titelt Welt online am 8. Oktober 2015. Eine von zahlreichen Reaktionen auf die Entscheidung des EuGH mit der das „Safe-Harbor-Abkommen“ für ungültig erklärt wurde. Alle Unternehmen, die personenbezogene Daten in die USA transferieren, müssen sich jetzt Gedanken machen. Die IT-Welt ist nicht mehr so, wie sie vormals war. Zu den Details des Urteils folgen Sie bitte diesem LINK
 
Das Thema geht durch die deutsche Presse und beschäftigt Unternehmen und Datenschützer gleichermaßen:
 

 

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW

 

Unabhängig davon, was in Zukunft tatsächlich von den Datenschutzbehörden in Folge des Urteils gemacht wird, ist es unverantwortlich untätig zu bleiben. Agieren, statt reagieren, ist angesagt, wenn Compliance tatsächlich ernstgenommen wird. Unternehmen, die personenbezogene Daten an US-amerikanische Unternehmen bislang auf der Grundlage von „Safe Harbor“ transferiert haben, müssen sich schleunigst Gedanken darüber machen, wie sie mit diesem Datentransfer zukünftig umgehen. Ansonsten ist die Gefahr sehr groß, dass Datenschutzbehörden diesen Transfer untersagen. Fehler im „business continuity management“ würden unweigerlich dem Vorstand, der Geschäftsführung persönlich angelastet werden. Kein Unternehmensverantwortlicher wird sich zukünftig damit herausreden können, er habe die Notwendigkeit entsprechender Prüfungen und die Umsetzung entsprechender Maßnahmen nicht vorhersehen können.

 
Die ahd bietet eine verlässliche, rechtssichere Alternative; die ahd Cloud mit Rechenzentren in Deutschland https://www.ahd.de/portfolio/ahd-managed-services/ahd-Cloud
 
Mit ihrem neuen Flyer zum Thema Cloud Computing bringt die ahd auf den Punkt, warum Unternehmen jetzt den Schritt in die ahd Cloud machen sollten und welche Vorteile ihnen die neuen Technologien bringen. "Mit unserer ahd Cloud bieten wir Unternehmen alles, was sie für den erfolgreichen Einstieg ins Cloud-Computing benötigen: Sicherheit, Flexibilität und niedrige Anfangsinvestitionen", betont Marcus Bengsch, Chief Development Officer bei der ahd. Dabei haben die Kunden die Wahl, ob die ahd ihre komplette IT in der ahd Cloud hosten soll oder ob sie eine hybride Lösung bevorzugen. Darüber hinaus besteht die Option, dass die ahd das Management der Kunden-internen Cloud übernimmt.
 
"Wie immer unsere Kunden sich entscheiden: Sie benötigen deutlich weniger Zeit für tägliche Routine-Aufgaben und haben mehr Freiräume, um wirklich wichtige IT-Aufgaben anzugehen", so Marcus Bengsch. Die ahd Cloud ist in drei ISO-zertifizierten Hochverfügbarkeits-Rechenzentren in Dortmund und Münster lokalisiert. ahd-Kunden können somit sicher sein, dass ihre Daten gut geschützt sind und dem Bundesdatenschutzgesetz unterliegen.